Stefans Abenteuer im Land der fehlenden Berge und in der Physik
Über mich
StefanIch bin seit Juni 2007 Doktorand an der TU Delft, Niederlande. Neben (theoretischer) Physik interessiere ich mich für Politik, Bücher aller Art und Radfahren. Für weiteres, siehe meine Homepage.

Samstag, 10. Oktober 2009

Wären die Kirchen ganz normale Vereine, dann...

... wäre das Finanzamt auch als Inkassobüro für den FV Untertupfingen* tätig.
... müßte man auch für die Kündigung der Mitgliedschaft im besagten FV Untertupfingen* noch bezahlen.
...hätte auch der Bundesverband der Kaninchenzüchter ein Vetorecht bei der Berufung von Professuren in den Kaninchenzuchtwissenschaften an staatlichen Hochschulen.
...hätte auch der FC Bayern München Anspruch auf ein "Wort zum Sonntag" in der ARD.
...gäbe es in Schulen neben katholischem und evangelischem auch VfBischen Religionsunterricht (oder herthaischen, werderischen, borussischen....).
...könnte man auch Amtseide mit der Formel "So wahr mir der Vorsitzende des FV Untertupfingen* helfe" beenden.
...dürfte in Bayern das Wappen des FV Untertupfingens* nur in "atypischen Einzelfällen" aus Klassenzimmern entfernt werden.
...könnte auch das lächerlich Machen des Vorsitzenden des FV Untertupfingens* als Gotteslästerung (§166 StGB) verfolgt werden.
...würden "Experten" des FV Untertupfingens* auch zu Fragen angehört, für die sie absolut nicht qualifiziert sind. Dabei hätte ihr Wort natürlich mehr Gewicht als das richtiger Experten.
...wäre der Geburtstag des Sohnes des Vorsitzenden des FV Untertupfingens* ein staatlicher Feiertag.
...würden die Feierlichkeiten zu diesem Geburtstag in voller Länge live im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen werden.

Soviel zum Thema Trennung von Staat und Kirche...

*Ähnlichkeiten mit real existierenden Fussball-, Kaninchenzucht- und Briefmarkensammelvereinen sind vollkommen beabsichtigt.

1 Kommentare:

Michael Nock hat gesagt…

Nachdenken als neue Kategorie in diesem Blog? Ja, vielleicht ist Nachdenken heutzutage eine eigene Disziplin mit wenig Teilnehmenden geworden. Wer nachdenkt, kann das Weltbild einer Nation demontieren, also ist Sorgfalt geboten :)

Du kannst ja mal das Grundgesetz auf Unklarheiten abklopfen. Was ist z.B. mit Grundgesetz Artikel 5,(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in [...] Bild frei zu äußern [...] ?

Und etwas ernsthafter: War Artikel 16 (2) dem ehem. Spitzenkandidaten der SPD geläufig als er sich noch im Kampf mit dem "internationalen Terrorismus" befand? Ich verweise hierbei auf den Bericht des BND-Untersuchungsausschusses.

Kann man ja mal darüber -> Nachdenken