Stefans Abenteuer im Land der fehlenden Berge und in der Physik
Über mich
StefanIch bin seit Juni 2007 Doktorand an der TU Delft, Niederlande. Neben (theoretischer) Physik interessiere ich mich für Politik, Bücher aller Art und Radfahren. Für weiteres, siehe meine Homepage.

Mittwoch, 30. September 2009

arXiv-Blog

Das ArXiv ("The Archive") ist ein Dokumentenserver, auf dem wir Physiker (und Mathematiker, Informatiker und Biologen) elektronische Versionen unserer Paper deponieren, bevor wir sie bei einer entsprechenden Zeitschrift einreichen. Im Unterschied zu Zeitschriften gibt es dort keinen Begutachtungsprozess (man könnte also theoretisch jeden Schr...), aber dafür geht es dann eben auch schneller, bis ein Artikel für die Allgemeinheit verfügbar ist.

Jetzt habe ich was nettes entdeckt: Den arXiv-Blog. Dort finden sich täglich Artikel über frisch auf das arXiv hochgeladene Artikel. Und zwar nicht, wie das entsprechende Paper, in Fachchinesisch sondern für den Laien übersetzt. Ganz nett. Und außerdem kriegt man auch als Physiker mit, was außerhalb der eigenen Ecke so abgeht -- denn normalerweise nimmt es schon genug Zeit weg, die Abstracts der neuen Artikel des eigenen Fachgebiets zu lesen (typischerweise 10 bis 15 pro Tag).

3 Kommentare:

Michael Nock hat gesagt…

Möchte hiermit berichtigen, dass man eben nicht alles auf dem preprint-server veröffentlichen kann. Es findet eine Art Begutachtung statt. David Mermin wollte angeblich eine Buch-Rezension veröffentlichen, die das Kriterium "eigenständige wissenschaftliche Arbeit" nicht erfüllt und daher nicht zugelassen wurde. Sicherlich findet keine eigentliche Qualitätskontrolle statt, aber eine Zusammenfassung der ChampionsLeague Resultate wirst Du dennoch nicht dahin bringen können.

Stefan hat gesagt…

Hm, dass auch ein Paper bei arXiv abgelehnt werden kann, wusste ich noch nicht. Weisst du, wer das begutachtet? Wusste bisher nur, dass Autoren ohne Zugehörigkeit zu einer bekannten Institution einen "Endorser" brauchen.

Michael Nock hat gesagt…

Ich hoffe diese Seite beantwortet deine Frage:
http://arxiv.org/help/moderation